Spende der Sparda-Bank


Die Sparda-Bank Radebeul schrieb anläßlich ihres einjährigen Geschäftsjubiläum für Radebeuler Vereine eine Summe von insgesamt 20.000 € aus. Unser Bürgermeister Herr Wendsche übernahm für diese gute soziale Aktion gern die Schirmherrschaft. Auch wir bewarben uns für unsere weiteren Projekte. Die Kommission hatte die Qual der Wahl. Am Samstag war es dann soweit. Viele Vereine bewarben sich um die begehrten Förderungen ihrer Projekte. Es wartete eine faustdicke Überraschung auf uns.

 


Scheck der Sparda-Bank

Diesen Scheck bekamen wir übergeben. Es ist der Höchstdotierte dieser Aktion. Wir konnten mit unserem Projekt "Bremen" die Kommission überzeugen.
Das wir schon in der vergangenen Zeit mit Erfolgen aufwarten konnten ist nun schon in Radebeul kein Geheimnis mehr. Unsere nächsten Ziele sind klar gesteckt. Im September das Turnier in Delitzsch und dann im Januar unser eigenes in Radebeul. Danach geht es in die heiße Vorbereitungsphase für die Deutschen Special Olympics National Games in Bremen 2010. Hier wollen wir dann die Farben Radebeuls hoffentlich erfolgreich vertreten. Immerhin haben wir bei den letzten Spielen in Karlsruhe Bronze erreicht und wollen ähnlich gut abschneiden. Auch gilt es in Bremen weiter zu schauen. 2011 finden in Athen die nächsten Special Olympic World Games statt. Dafür wird der Nationalcoach die Sichtung für ein Nationalteam durchführen. Es wollen von unseren Spielern auch einige berücksichtigt werden!
Mit dieser großzügigen Spende sind wir auf dem Weg zu unserem nächsten großen Ziel einen bedeutenden Schritt weitergekommen. Jetzt können wir uns in Ruhe auf unsere sportlichen Ziele konzentrieren. Herzlichen Dank!

 

AllePreisträger präsentieren ihre Schecks