Unterstützt durch:


 

 




2. Spieltag - am 07.12.2019 Elbsporthalle Radebeul


Während im altehrwürdigen Stadtteil Altkötzschenbroda eine riesige Karawane von Weihnachtsmarktenthusiasten sich an Glühwein, Bratäpfeln und anderen weihnachtlichen Dingen erfreute, zog es die Handballkarawane der SpecialLiga in die Elbhalle. Zweites Jahr zweiter Spieltag!
Das Sportcasino hat leider noch geschlossen! Rührige Handballfreunde kümmern sich um ein reichhaltiges Buffet. Danke an die Familie Clausnitzer (Pension Ott) für ihr Engagement. Ebenso ein Dankeschön an alle Kuchenbäcker!
Nach dem erfolgreichen Saisonstart sollte unsere Mannschaft diesen Lauf im Heimspiel fortsetzen. Als Gastgeber eröffnen wir den Punktspieltag. Bereits traditionell spielen wir jede Halbzeit zweigeteilt. Es beginnen die Frauen, danach werden nach einer Auszeit beide Teams neu aufgestellt.
Beim 0:1 erfolgt der Wechsel. Aber bis zur Halbzeit erreicht das SOTeam nur ein mageres Törchen. Die Wurftechnik - eine Pleite!
Die beiden Frauenmannschaften gehen in der 2. Halbzeit torlos in den Wechsel. Aber eine Besserung war nicht zu sehen. Für ein Tor sollte es noch reichen. 30 Sekunden vor Abpfiff steht es 2:2. Wir haben den Angriff abgewehrt gehen nach vorn und machen ein fatales Fehlabspiel, welches die Glauchauer gnadenlos zum 2:3 verwandeln. Schade!
Der Sachsenmeister aus Meißen bezwingt im folgenden Spiel die Delitzscher mit 16:11. In unserer Liga immer gern gesehen - alle Spieler bekommen reichlich Einsatz. Es gibt keine "Bankdrücker".
Auch in ihrem zweiten Spiel lässt SV Fortschritt nichts anbrennen. Die mitgereisten lautstarken Fans bejubeln das 16:07 und die klare Führung in der Tabelle.
Jetzt gilt es für unsere RHV-Athleten! Nach dem klaren 13:07 Sieg in Lichtenstein sollte die gestiegene Leistungsfähigkeit bewiesen werden. Doch erstens kommt es anders...
Nur 2 Tore erzielen wir und bekommen 4 eingeschenkt. Da ist Redebedarf zur Halbzeit. Plötzlich kommt auch Schwung in unseren Angriff. Mit 3 Toren hintereinander ist es die Führung! Darauf wurschteln sich beide Mannschafen so durch. Jeder macht noch zwei Tore. 7:6 für Radebeul. Die Deckung hatte bis hier dem Delitzscher Angriff gut Paroli bieten können. Aber wieder mal in letzter Sekunde ein Fehler - unfair reingegriffen - 7-Meter! Natürlich verwandelt und wieder einen Punkt verschenkt. Weihnachtsgeschenke sind für den Gabentisch aber gehören nicht auf ein Handballspielfeld! Beide Spiele in letzter Sekunde verschenkt. Wenn auch die Torausbeute mit 9 Treffern heute mager war, ist aber unsere Deckungsarbeit mit dem Prädikat "Gut" zu bewerten.
Gern hätten wir schon eine gewisse Vorentscheidung gehabt. Jetzt stehen wir in den weiteren Spielen unter Druck. Kommen alle damit zurecht?
Den Schiedsrichtern und Kampfgericht ein Dankeschön für ihren Einsatz.
Allen Handballfreunden und Lesern diese Beitrages wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit sowie eine guten Rutsch in 2020!  

Bernd Hartmann

Ergebnisse

Sp

5
6
7
8
Heim

12:00    Radebeuler HV
12:45    NHV Concordia Delitzsch
13:45    SV Fortschritt Meißen- West 1990
14:30    Radebeuler HV


-
-
-
-
Gast

WfaA LB Glauchau
SV Fortschritt Meißen- West 1990
WfaA LB Glauchau
NHV Concordia Delitzsch
Ergebnis

02:03
11:16
16:07
 07:07
Punkte

0:2
0:2
2:0
1:1

Tabelle nach 2. Spieltag
Platz

1.
2.
3.
4.

Mannschaft

SV Fortschritt Meißen-West
Radebeuler HV
NHV Concordia Delitzsch
WfaA LB Glauchau
Tore

58:35
34:32
37:45
24:41
Diff.

+23
+2
-8
-17
Punkte

8:0
3:5
3:5
2:6