12. SOT Traditional Handballturnier des Radebeuler HV
12. SOT Unified®Handballturnier des Radebeuler HV


     

Der Tag des inklusiven Gedanken mit Schülern

Für dieses Turnier hatten die beiden Organisatoren die Idee zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Es wurde Unified® in zwei Formen gespielt. Dementsprechend fanden im Vorfeld mit den Gastmannschaften zielbringende Gespräche statt, um ein ausgeglichenes Unified® Turnier zu erreichen. Die Teams einigten sich auf eine Forcierung der Spielstärke in diesem Bereich.
Im nächsten Schwerpunkt ist das Ziel zwei Unified® Schülermannschaften aufzustellen. Schüler von Förderschulen aus Coswig, Meißen und Radebeul bilden das personelle Grundgerüst und Spieler der ml. Jugend E unter Trainer Tobias Müller agieren als Partner.
Im Traditional Turnier wird die sogenannte "zweite" Reihe eingesetzt. Auch hier soll ein ausgeglichenes Turnier erreicht werden. Der Plan war gut die Praxis sah aber dann doch etwas anders aus... ...aber der Reihe nach.


Die angereisten Teams treffen auf einen gut vorbereiteten Radebeuler HV. Die Mitglieder sind da, um einen unvergesslichen Tag für die Athleten und Partner zu bereiten. Die unvergleichlich synron laufene Maschinerie erinnert an ein Perpetuum Mobile. Kurze Anstöße der beiden Turnierleiter reichen und das Räderwerk der Helfer dreht sich für die nächsten Stunden. Ansgar und Bernd finden es toll so zu arbeiten.
Zur Eröffnung ist Radebeuls 2. Bürgermeister Winfried Lehmann. Er wünscht allen Athleten ein schönes Turniererlebnis und bekräftigt in seiner Rede die Unterstützung der Stadt Radebeul für unsere gemeinnützige Sache.
Die Radebeuler Athletin Madelaine Küttner spricht den Special Olympics Eid - damit ist das Turnier eröffnet!

Die erste Begegnung gehört immer Meißen und Radebeul. Für unsere Sandra Gräbner die Feuertaufe als Coach! Sie steigert sich von Spiel zu Spiel und kommt bei ihren Traditional-Athleten voll an. Herzlichen Gückwunsch zum Überschreiten des Handballäquators. Gibt es denn sowas wie einen Handball-Neptun?

Unser Radebeuler Unified® startet mit zwei Siegen gegen Meißen und Neuendettelsau. Im entscheidenden Spiel unterliegen Sie aber knapp dem Turniersieger aus Glauchau. Es ging zwischen den drei Erstplatzierten denkbar knapp zu. Ein tolles Turnier zwischen diesen drei Mannschaften!


Glauchau ist der Sieger im Unified®. Gastgeber Radebeul erreicht verdient den zwiten Platz!


Unsere Freunde aus Neuendettelsau mußten den Wanderpokal an Glauchau weitergeben. Nächstes Jahr holt ihr ihn euch wieder...

Im Traditional Turnier dominierte Meißen alle Mannschaften und wurde als Pokalverteidiger Turniersieger. Richtig Interessant waren die Begegnungen der anderen drei Teilnehmer. Da waren ebenfalls gleichberechtigte Leistungskategorien am Spielen. Letzlich setzte sich Delitzsch vor Radebeul und Glauchau auf Platz 2 durch. Für Delitzsch Coach hoffentlich ein Trostpflaster. Wir wollen auf jeden Fall nicht auf Ihn und seine prima Mannschaft verzichten und freuen uns auf eine nächste Teilnahme.


Wir freuen uns über den zweiten Platz von unseren Delitzscher Kameraden. Gern nehmen wir hinter euch den 3.Platz ein.


Danke an die "zweite" von Glauchau. Im Turniergeist habt ihr auf jeden Fall eine Medaille verdient!


Die beiden Spiele der Schülermannschaften waren ein voller Erfolg. Leider konnte keine Förderschule offiziell schlußendlich benannt werden. Da gibt es noch zu viele bürokratische Hindernisse. Mit Einverständnis der Eltern kam dieses Turnier zustande. Steffen Kleber brachte Schüler aus Coswig und Mario Schindler die Meißner ins Spiel. Tobias Müllers und Andreas Sperlings ml.Jugend E ergänzte mit je 4 Spielern als Unified®Partner. Diese Spieler des Radebeuler HV hatten an diesem Tag richtig zu tun. Erst haben sie die Mannschaften beim Einlaufen begleitet, dann kümmerten sie sich um den Zusammenbau der Medaillen und spielen noch als Partner im Schülerspiel. So lernen unsere Kinder aktiv das Thema Inklusion! Es kamen zwei aktionsreiche Spiele zustande. Immer wieder wurden die Förderschüler in ein flüssiges Spiel eingebunden und zum Torerfolg geführt. Das war Spaß pur! Das zur Siegerehrung ALLE noch von Katrin Kramer und Uwe Rimkus (beide KSB Meißen) sowie Werner Schul (
Lions Club) Gold erhalten machte diesen Tag für sie zu einem großartigen Erlebnis. Die beiden Initiatoren und Gründer des Turniers sind sehr zufrieden und werden in Zukunft weitere Aktivitäten planen.
PS: Es gibt leider keine Fotos der Akteure, da eine Fotoerlaubnis nicht vorliegt. Schade für die Schüler.

Wir vergessen nie unsere Helfer, die uns aktiv unterstützen. Auch sie bekommen eine besondere Madaille für ihren Einsatz übereicht. Kuchenbuffet von unseren Damen der ersten Stunde, Bratwurst vom Grill durch Peter&Steve, Mario als Hansdampf für alle wichtigen "Nebensachen", Tobias mit der Jugend E, der Hallensprecher Marcus mit DJ Daniel und mr geht jetzt die Luft aus...
So viele freundliche Menschen haben ihr Bestes gegeben!


Der Hallensprecher Marcus Weber hatte wieder einmal einen tollen Job gemacht. Er versammelte die Mannschaften zur Siegerehrung und machte eine merkwürdige Ankündigung. Er kündigte zwei Persönlichkeiten aus alten Zeiten an, die mit einem Rollator schwerfällig die Fläche betreten. Was sich daraus entwickelte war eine überrachende Showeinlage eines Studentenpaares welche sich mit einer tollen Choreographie zu einer wunderbaren Akrobatiknummer entwickelte. Der Clou - dieser Auftritt der Beiden ist für unsere Sache kostenlos. Danke für euer soziales Engagement!
Da hatte Ansgar eine sehr gute Idee und die Teilnehmer richtig Spaß.


Fazit:
Wir danken dem KSB Meißen, dem Lions Club, dem Lößnitzcasino sowie allen Unterstützern, Mitstreitern, Schiedsrichtern und Kampfgericht für ihr Engagement. Voraussichtlich sehen wir uns wieder am 30. Januar 2021 zum Turnier 12a ;-).





Die Meißner Athleten haben alle ihr bestes gegeben und haben ihre Auszeichnungen zu Recht verdient!

Ergebnisse:

T1 10:00 Radebeuler HV   SV Fortschritt Meißen-West 2 : 10
U1 10:20 SV Fortschritt Meißen-West   Radebeuler HV 1 : 5
T2 10:40 NHV Concordia Delitzsch   WfaA Lebensbrücke Glauchau 7 : 3
U2 11:00 Diakonie Neuendettelsau   WfaA Lebensbrücke Glauchau 6 : 8
T3 11:20 Radebeuler HV
WfaA Lebensbrücke Glauchau 6 : 5
U3 11:40 Radebeuler HV   Diakonie Neuendettelsau 8 : 6
S1 12:00 FS Anne Frank   FSZ Peter Rosegger 4 : 6
T4 12:20 SV Fortschritt Meißen-West
NHV Concordia Delitzsch 13 : 1
U4 12:40 WfaA Lebensbrücke Glauchau   SV Fortschritt Meißen-West 9 : 4
T5 13:00 NHV Concordia Delitzsch
Radebeuler HV 7 : 3
U5 13:20 Radebeuler HV   WfaA Lebensbrücke Glauchau 4 : 6
S2 13:40 FSZ Peter Rosegger
FS Anne Frank 8 : 6
T6 14:00 WfaA Lebensbrücke Glauchau
SV Fortschritt Meißen-West 0 : 10
U6 14:20 Diakonie Neuendettelsau   SV Fortschritt Meißen-West 12 : 1

Platzierung

 

Unified®

   

Traditional

1. WfaA Lebensbrücke Glauchau   1. SV Fortschritt Meißen-West
2. Radebeuler HV   2. NHV Concordia Delitzsch
3. Diakonie Neuendettelsau   3. Radebeuler HV
4. SV Fortschritt Meißen-West   4. WfaA Lebensbrücke Glauchau

weiterführende Links zum Thema